Mehr Effizienz durch Crowd Testing

Jede Software sollte vor der Übergabe an den Kunden gründlich getestet werden. Dies ist aus verschiedenen Gründen notwendig. Sollte die Software nicht ordnungsgemäß funktionieren, kann der Kunde in vielen Fällen Nachbesserungen anfordern, damit sie schließlich ihren Zweck problemlos erfüllen kann. So entsteht ein erheblicher zusätzlicher Arbeitsaufwand. Doch kann darüber hinaus eine fehlerhafte Software einen langfristigen negativen Effekt haben. Ein Kunde, der ein Programm mit einem Fehler ausgeliefert bekommt, wird bei der nächsten Entscheidung über einen Auftrag sicherlich ein anderes Unternehmen beauftragen, wodurch die Auftragslage verschlechtert wird. In manchen Fällen sind die Folgen besonders schwer. Wenn die Fehler in der Software einen wirtschaftlichen Schaden im Unternehmen des Kunden hervorrufen, kann dieser unter bestimmten Umständen den Programmierer auf Schadensersatz verklagen. Die Forderungen können unter Umständen beträchtlich sein und das Unternehmen ruinieren. Allerdings werden die Software-Tests immer komplizierter. Ein Programm, das auf einem bestimmten Computer problemlos läuft, kann auf einem anderen Gerät hingegen Probleme bereiten. Die immer größer werdende Vielfalt an Geräten sorgt dafür, dass die Tests immer aufwendiger werden. Eine Webanwendung muss beispielsweise nicht mehr nur an einem PC getestet werden, sondern auch auf einem Smartphone und einem Tablet. Es kommt hinzu, dass auch unterschiedliche Betriebssysteme und gerade im Bereich der Webanwendungen auch verschiedene Browser die Funktion und die Darstellung der Anwendung beeinflussen können. Ein Software-Test, der all diese Möglichkeiten abdeckt, kann von einem einzelnen Tester nur schwer realisiert werden.

Bessere Tests durch Crowd Testing

Ein Software-Test, der von einer Einzelperson oder von einem kleinen Testbüro durchgeführt wird, kann nur sehr schwer den Umfang erreichen, der notwendig ist, um zu gewährleisten, dass ein Programm auf fast allen Geräten problemlos funktionsfähig ist. Dies betrifft zum einen den zeitlichen Aspekt. Durch den hohen Arbeitsaufwand könnte sich auf diese Weise die Übergabe des Programms erheblich verzögern. Außerdem müsste die Agentur auch ständig neue Geräte kaufen, um die Software immer auf allen aktuellen Systemen testen zu können. Dies würde eine erhebliche Investition notwendig machen. Aus diesen Gründen wurde im Bereich des Software-Testings ein neuer Ansatz entwickelt. Anstatt eines einzelnen Testers übernimmt nun die Crowd die Aufgabe der Überprüfung der Programme. Die Crowd ist eine große Gruppe von Personen, die in diesem Bereich arbeiten und über das Internet in Verbindung stehen.

Zuverlässigere Testergebnisse in der Crowd

Crowd Testing bietet viele Vorteile. Zum einen führt die Teilung der Aufgaben zu einem deutlich schnelleren Ergebnis. Zum anderen wird so auch eine umfangreichere technische Ausstattung gewährleistet. Während einem einzelnen Tester nur eine begrenzte Zahl an Endgeräten zur Verfügung steht, hat in der Crowd jeder Tester seine eigenen Geräte, was die Gesamtsumme der zur Verfügung stehenden Alternativen deutlich erhöht. Dies gewährleistet eine breite Einsatzmöglichkeit der neuen Software und die Wahrscheinlichkeit, dass auf einem bestimmten Endgerät ein spezifischer Fehler auftritt, sinkt erheblich. Ein weiterer Vorteil besteht in den Unterschieden in der Vorgehensweise der verschiedenen Tester. Jeder Software-Tester entwickelt im Laufe seiner Tätigkeit bestimmte Verhaltensmuster. Dies kann dazu führen, dass er mit seiner Vorgehensweise einen bestimmten Fehler nicht entdeckt. In der Crowd hat jedoch jeder Tester eine andere Methode, was fast immer für deutlich bessere Ergebnisse sorgt.

Crowd Testing ist eine noch relativ junge Branche und wird bis dato weltweit noch nicht von allzu vielen Unternehmen angeboten. Hier finden Sie eine Übersicht der Crowd Testing Anbieter.

Veröffentlicht in Crowd Testing, Software Testing Getagged mit: